Montag, 8. September 2008

Von den Rollende Kopfnoten zum Kopfnotenschleim

Ausgehend von den Kopfnoten erarbeiteten Friederike und Elena eine besondere Stellungnahme zu den rollenden Dingen des Wandertages. Sie hängten kleine Modellköpfchen an einen Wäschetrockner und kennzeichneten die Menschen mit den dazugehörigen Noten.





Diese saubere Kopfnotenkonstruktion hängten die beiden Schülerinnen des Annette Gymnasiums in Münster an einem Styroporblock auf.

Am Kopfende des Blockes errichteten sie eine Modellschule, die mit Flugblättern aus dem Bildungsstreik gefüllt wurden.















































Mit diesem Bildungsblock zogen die Schülerinnen als Blockbildung durch Münsters Innenstadt und verkauften den Kopfnotenschleim, den man noch heute beim www.satellit-kunstverein.de zum Preis von 10 Euro erwerben kann.

Euer Ruppe Koselleck

Der Satellit Kunstverein ist ein Projekt des Westfälischen Kunstvereins zur künstlerischen Kunstvermittlung. Gefördert von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine im Rahmen des Projektes Collaboration.




Keine Kommentare:

Kommentar posten