Montag, 9. Dezember 2013

Materialprüfung


Im Kontext des aktuellen Seminars "Gummiholz und Plastikkiesel" untersuchten Studierende der Universität Osnabrück im Fach Kunst / Kunstvermittlung Folien und testeten die Eigenschaften und Qualitäten des Materials für eine Verwendung im Workshop Unterricht an Museen und Schulen.

Das hier gezeigte Video stellt das Material auf die Probe eines veritablen Härtetests. Verwendet wurde handelsübliche Plastikfolie, die beim Verpacken der Ware auf den Paletten in austauschbaren Supermärkten quer durch die Republik eingesetzt wird. Entstanden ist einer Seminargruppe eine Hängematte, deren Tauglichkeit unter Beweis gestellt wird.

Diese Folie ist nicht nur umsonst an jedem Supermarkt abzuholen, sondern eignet sich für die spielerische Produktion und Entwicklung von Raumteilern, Hängematten oder sogar schluffigen Leitern.

Weitere Ergebnisse aus dem materialbezogenen Workshopkursentwicklungseminar finden Sie beizeiten an diesem Ort.

Herzlichen Gruß von Ruppe Koselleck
für den Satellit-Kunstverein

Der Satellit-Kunstverein arbeitet als ein experimentelles und künstlerisches Kunstvermittlungsprojekt mit wechselnden Institutionen zusammen. Aktuell kooperiert der Satellit mit dem Seminar "Gummiholz und Plastikkiesel" am Fachbereich Kunst / Kunstvermittlung mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Andreas Brenne an der Universität Osnabrück.

Keine Kommentare:

Kommentar posten